Themenspiele für Themenspielefans

Für wen sind Themenspiele?

Du bist ein neugieriger Mensch und interessierst Dich für vielfältige Themen? Ein Thema ist neu für Dich oder Du kennst Dich schon super aus? Mit einem Themenspiel, das kann ein Brettspiel oder ein Kartenspiel sein, bringst Du ein Thema auf den Tisch! Du und Deine Mitspieler*innen teilen eine gemeinsame Themenwelt und ihr kommt über eure Themenerlebnisse ins Gespräch. Ihr entdeckt ein Thema gemeinsam und findet mit dem Medium Spiel nochmal einen anderen Zugang als beispielsweise über Bücher oder Videos. Du lernst Dich und Deine Mitspieler*innen besser kennen. Du erlebst taktische, strategische und kommunikative Herausforderungen oder hörst zu, was wer aus seinem Leben zu erzählen weiß.

Was ist ein Themenspiel?

Ein Themenspiel ist ein Spiel, mit dem Du eine Thema spielerisch entdecken und vielseitig erleben kannst. Ein gutes Themenspiel verbindet das Beste aus den drei Spieltypen der Wissens-, Kommunikations- und Gesellschaftsspiele.

Mit einem Themenspiel zeigt ein*e Autor*in ihre Sicht auf ein Thema. Typischerweise sind die Autor*innen selbst in dem Themenfeld engagiert, das in ihrem Spiel erlebbar machen. Wir nennen sie die Themenaktiven mit ihrer Themen-Community.

In einem Themenspiel kommen die Gefühle aus allen drei Spieltypen: vom Gesellschaftsspiel die Spannung und der Spielspaß – vom Wissenschaftsspiel die Neugierde, die Irritation und Inspiration, das Verstehen – vom Kommunikationsspiel die Diskussionsanlässe sowie die Empathie in der Freude, Empörung oder Traurigkeit, die Wertschätzung und Entspannung …

Ein rundes Themenspiel ist etwas für das Herz, den Verstand, die Gemeinschaft und vielleicht bereichert es Dein Leben!

Was ist ein Themenspiel nicht?

Als wir angefangen haben, unsere Spiele einem breiteren Kreis an Menschen vorzustellen, sind wir häufig erstmal in einer der folgenden Schubladen gelandet: “Ah, ein Lernspiel. Bestimmt toll für Lehrende oder Seminare – aber wohl eher ein langweiliges Spiel, oder?” oder “Was, ein Spiel mit einem echten Thema? Ich spiele doch, damit ich endlich aus meinem Alltagszeug raus komme und mal abschalten kann! Das ist doch kein Spiel!”. Wir haben lange gesucht und die Antwort gefunden: Doch, es ist ein Spiel, ein Themenspiel 🙂

Ein Themenspiel ist kein Spiel, in dem Du in unrealistischen Phantasiewelten bleibst. Bspw. in der Art: Es werden Menschen gespielt und die Menschen im Spiel haben übermenschliche und unnatürliche Fähigkeiten – sie können zum Beispiel die Windrichtung beeinflussen. Solche Spiele spielen wir auch hin und wieder gerne. Aber an Themenspielen begeistert uns der Schatz an inspirierenden, irritierenden, informativen und kommunikativen Erlebnissen, der auch unser echtes Leben bereichert.

Es gibt noch andere Bezeichungen für Spiele mit thematischem Bezug: bspw. Lernspiele, Wissenschaftsspiele, Planspiele, wissensbasierte Spiele, science-based games, serious games, educational games, business games. Diese Begriffe bezeichnen nicht, was wir mit Themenspielen meinen, weil darin der spielerische Spirit zu kurz kommt.

Und was macht ein Themenspiel von spielecht aus?

Was wir mit spielecht meinen, erzählen wir Dir auf der Seite spielecht spielen.