Jury Geocaching-Spiel

Geocaching „Oststadt“. Das Karlsruher Quartier Zukunft spielecht erspielen?!

Fünf Studierendengruppen des Fachgebiets Landschafts-architektur am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben im Rahmen einer Lehrveranstaltung unter der Leitung von Dagmar Lezuo (KIT Fachgebiet Landschaftsarchitektur) im Sommersemester 2016 Konzepte zu einem Geländespiel „Oststadt-Cache“ in Anlehnung an die Spielart „geocaching“ entwickelt. Die Karlsruher Oststadt ist das Forschungsgebiet des Forschungsprojektes „Reallabor Quartier Zukunft“ am KIT/ ITAS.

geocaching-oststadt-im-zr-des-qz-iIm Zukunftsraum für Nachhaltigkeit und Wissenschaft, ebenfalls in der Oststadt gelegen, wurden die Ideen am 27. Juli 2016 einer Jury präsentiert (siehe Mitteilung vom 5.8.2016). Die Jurymitglieder waren Helena Trenks (KIT Reallabor 131), Jens Jägle (Amt für Stadtentwicklung Karlsruhe), Henri Bava (KIT Fachgebiet Landschaftsarchitektur), Dagmar Lezuo (KIT Fachgebiet Landschaftsarchitektur) sowie Michael Hebenstreit (Philosoph und Spielentwickler, Karlsruhe). Wir schätzten die Spielkonzepte nach den von der Juryleitung vorgegebenen Bewertungskriterien Ortsbezug, Originalität und zeitnahe Machbarkeit ein. Michael, Mitentwickler von spielecht Spieleverlag, achtete im Sinne des Mottos spielecht auf die Spielbarkeit, die Spielweltgestaltung und das Spielerlebnis.

geocaching-oststadt-im-zr-des-qz-iiEin Konzept wurde mit dem Titel „Oststadt Cache“ ausgezeichnet und zur zeitnahen Realisierung empfohlen. Gespielt wird es schon Mitte September: Bürgerinnen und Bürger der Oststadt und darüber hinaus sowie Fans der modernen spielerischen Raumerkundung werden dazu aufgerufen, den öffentlichen Raum neu zu entdecken. Aber auch alle anderen Ideen, die sich an besondere Zielgruppen und deren Bedürfnisse (Besucher des Kultur- und Kreativpark „Alter Schlachthof“, Kinder und deren Raumwahrnehmung) richteten oder besondere Stadtteilräume (Grünräume) thematisierten, waren interessante spielbare Vorschläge, so dass die Jury den Spielautorinnen mit entsprechenden Hinweisen die Weiterentwicklung der ersten Spielentwürfe empfehlen konnte.

RSS
E-Mail
Xing
Researchgate