Klimawandel-Spiel „World Climate“ auf der DGSD-Jahrestagung 2016

Wir waren wieder auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics (DGSD), die vom 6.-7. Oktober 2016 in Stuttgart stattgefunden hat. In diesem Jahr haben wir nichts vorgestellt, aber Florian Kappmeier, Präsident der DGSD, hat mit uns Teilnehmer*innen der Tagung das Spiel „World Climate“ gespielt.

Das Spiel wurde von Climate Interactive, dem MIT und der UMass Lowell entwickelt. Es kombiniert die Spielelemente SD-Simulation, Strategiespiel, Kommunikationsspiel, Rollenspiel und Planspiel.

Die Mitspieler*innen schlüpfen in die Rollen derjenigen, die bei den Klimakonferenzen der UNO in Vertretung ihrer Weltregion (USA, EU, andere Industrieländer, China, Indien, andere Entwicklungsländer), der zivilgesellschaftlichen Umweltschutzorganisationen (Klimaschutzaktivistinnen) und der Wirtschaftsunternehmen der fossilen Energierohstoffindustrie (Lobbyisten) über die neuen Klimaschutzabkommen verhandeln.

Die ausgehandelten Vereinbarungen werden in die SD-Software C-Roads eingegeben, um zu simulieren wie sich die vereinbarten Politiken in den Klimamodellen auf den Klimawandel auswirken. Und dann beginnt die nächste Verhandlungsrunde …

Wir haben als Vertreter der Entwicklungsländer (Michael R.) und als Vertreter der Öl-Lobby (Michael H.) mitgespielt!

Welche Politiken würdest Du verhandeln? Und wären sie ausreichend, um den Klimawandel unter der 2° Grad-Grenze zu stoppen?

RSS
E-Mail
Xing
Researchgate